Anna Keller Blog

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Haus Verbesserung

* Letztes Feedback






Frische Luft schnuppern

Im Frühjahr geht es dann an die Terrasse. Geplant ist sie schon, und ausarbeiten und verlegen werde ich sie selbst. Eine Anleitung dazu ist bereits sichergestellt. Mit dem Unterlegplatten Sortiment und den anderen Sortimentsteilen von www.harpun.at sind all die kniffligen Arbeiten kein Problem mehr. Alles, was wetterfest, haltbar und beständig ist und zum Fixen von speziellen kleinen wie großen Problemen gerade gebraucht wird, besorge ich da. Der Profishop auf www.harpun.at hat genau das richtige Zubehör wenn mal etwas "getrickst" werden muss - und zwar professionell getrickst. Auch für den Terrassenaufbau haben die ein tolles Klotz- und Topkeilsystem, auf die das selbst gezimmerte Fundament aufgelegt wird. Ganz einfach und simpel ist das Zubehör, aber genial durchdacht und effektiv. Dabei gar nicht mal teuer - genau das, was wir brauchen. Neben der Terrasse natürlich, auf der ich dann mein kühles Bier nach Feierabend genießen werde. Im Garten gibt es auch einiges zu tun, aber das wartet - wie auch der Backsteingrill für die Party - bis zum Frühling. Wir freuen uns schon darauf. Nach den vielen positiven Erfahrungen im Internet überlege ich, selbst einen Blog zu erstellen. Was denkt ihr?
15.12.12 17:03


Werbung


Innen und Außen, oben und unten

Nach einem gründlichen Schrubben vom Dachboden bis zum Keller sah das ganze schon gleich besser aus. Aber dabei kamen vor allem auch die einzelnen Projekte, die angegangen werden müssen, klar zum Vorschein. Nun ja, es ist keine neue Bausubstanz und alleine das macht einiges an Reparatur erforderlich. Jeden Abend nach Büroschluss freue ich mich schon aufs Planen der nächsten Schritte. Am Wochenende und an den Feiertagen geht es dann mit der praktischen Umsetzung weiter. Alles ganz in Ruhe und ohne Hektik - versteht sich von selbst. Klingt vielleicht ein wenig merkwürdig, aber das Heimwerken macht mir richtig Spaß und ich freue mich schon beim Schreiben auf die nächsten Arbeiten. Das Dach ist zum Glück noch ganz in Ordnung. Die Dachbalken sind prima und die Dachpappe ohne Mängel. Die Ziegel könnten zwar mal gereinigt werden, aber das gehe ich sicher erst in der Zukunft an. Im Keller ist so weit auch alles in Ordnung. Einige Regale habe ich bereits angebracht und Schränke möchte ich selber zimmern. Günstig aus Spanplatten, die meine Frau mit bunter Lackfarbe streichen möchte. Sieht bestimmt ganz gut aus und wird auch viel von den Vorräten verstauen lassen. Definitiv brauche ich eine Werkzeugecke, um meine wachsende Werkstattausrüstung unterzubringen. Der Keller ist optimal. Kann vielleicht etwas kühl werden im Winter, aber mit einer schönen Beleuchtung und einem Heizstrahler mache ich mir das dort schon kuschelig. Etwas problematischer sind da schon die Fenster, denn die Kellerfenster stammen wohl noch aus der Originalbauzeit und sind nicht mehr wirklich dicht - dazu auch fast blind. Die Fensteröffnungen erscheinen sehr ungenau, aber mit den Abstandshaltern von www.harpun.at wird das schon hinhauen, auch ohne die Fensteröffnungen bautechnisch aufwendig zu verändern. Ich bin da ziemlich zuversichtlich - nach meinen bisherigen durchweg positiven Erfahrungen mit deren Produkten.
12.12.12 10:11


Erwartungen und Realität

Wir haben es endlich gefunden. Unser eigenes kleines Häuschen! Es ist nicht ganz so groß, wie ursprünglich geplant und auch nicht mitten in der Stadt - aber Letzteres hatten wir ohnehin nicht vor. Dafür war es viel günstiger als anfänglich eingeplant. Doch einiges muss zunächst investiert werden - aber auch das stellt sich bereits jetzt, als weniger kostenintensiv dar als vermutet. Renovierung ist angesagt und - die Überraschung Nummer Drei - das macht so richtig Spaß. Ehrlich gesagt fanden wir bei allen besichtigten Objekten immer etwas, das uns nicht so recht passte. Ohne Renovierung und Umbauten wäre unser Traum vom eigenen Zuhause ohnehin nicht in Erfüllung gegangen - selbst wenn wir eine Villa erworben hätten. Irgendetwas stimmte immer nicht. Naja, so ist das nun mal, wenn man ziemlich konkrete Vorstellungen hat. Also haben wir uns der Herausforderung gestellt. Ein kleines Häuschen in schöner Lage, das viel Potenzial mitbringt, aber auch einige Herausforderungen an uns stellt. Zuerst hatte ich ja einige Bedenken, denn ein Haus umzubauen ist nicht so recht meine Welt. Dachte ich zumindest. Ohne Internet wäre ich aufgeschmissen, ehrlich gesagt. Ich bin nicht zwangsläufig handwerklich besonders begabt oder gar erfahren. Was ich wissen muss, suche ich im Internet und es ist absolut erstaunlich, wie schnell ich dort fündig werde. Schritt-für-Schritt-Anleitungen, viele Tipps in Foren und genauso viele User, die mit ähnlichen Problemen konfrontiert werden. Das macht Mut und leistet vor allem aber jede Menge Hilfestellung. Eines habe ich bereits gelernt: Handwerken ist keine Wissenschaft. Jeder kann es, auch wenn anfangs alles etwas länger dauert. Aber wir haben Zeit. Nach und nach wird das schon - und die ersten Erfolge sind übrigens bereits sichtbar.
9.12.12 12:35





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung